Hallo,

nachdem wir uns mit der Kurzgeschichte, also dem Bereich dder Epik, beschäftigt haben, bleiben noch zwei Bereiche, Drama, also Theater, und Gedichte,das ist der Bereich der Lyrik.  Nicht erschrecken - tatsächlich beschäftigen Siie sich jeden Tag damit, sobald Sie das Radio anstellen und  Die Prinzen usw. hören. Das sind vertonte Gedichte..

Ich habe Ihnen für morgen einige Texte geschickt, die wir uns kurz -- versprochen - ansehen werden.

Bis dann!

Hallo, zur weiteren Bearbeitung im Kurs gibt es hier weitere Texte.

KURS  18/21

 

Einführung in das literarische Idiom als Erweiterung von Kommunikationskompetenz

 

Literatur kann Ihnen helfen, Sprachprozesse zu durchschauen und Menschen zu beobachten und deren Charaktereigenschaften zu erkennen – Fähigkeiten, die Sie überall einsetzen können, in zwischenmenschlich orientierten Berufen wie Ihrem erst recht.

 

Um sich hier weiterbilden zu können, benötigen Sie Instrumente. Das ist ja überall so. Beispiel: Um impfen zu können, brauchen Sie Impfstoff und eine Spritze usw.

Zurück zur Literatur: Lesen können allein reicht nicht.

 

Daher bitte ich Sie, nachstehende Liste von Fachbegriffen im Netz aufzusuchen und zu jedem Begriff kurze erklärende Stichworte zu notieren, sodass Sie eine Vorstellung haben, was damit gemeint ist. Ihre Liste diskutieren wir dann bei nächster Gelegenheit, abgeben brauchen Sie diese nicht. (Ich merke ja auch so schnell, ob Sie die Begriffe nachgeschlagen haben.)

 

I  Drama/Erzählsituation oder Erzählhaltung/ Komödie/auktoriale Erzählhaltung/Jambus/Tragödie/Kurzgeschichte/personale Erzählhaltung/Akt und Szene/Epik/Enjambement/Lyrik/Dialog und Monolog/Erzählerbericht/innerer Monolog/direkte und indirekte Rede/Novelle/Metrum/ Roman/lyrisches Ich/Trochäus//Akt und Szene/erlebte Rede/Hexameter/

 

II    Diese Liste ist ungeordnet. Versuchen Sie eine Ordnung herzustellen, indem Sie die Begriffe einander zuordnen. Was gehört zusammen?  Was sind Oberbegriffe, was nicht?

 

III Stellen Sie Stichworte zu einem literarischen Text zusammen, den Sie kürzlich gelesen haben. Warum haben Sie ihn gelesen?

 

IV Was versteht man unter Literatur?

 

 

Freitag, 15.01., erwarte ich Ihre Vorbereitung.

 

Alles Gute und Schöne zum neuen Jahr und natürlich viel Erfolg im Examen!

 

HG Helmbold